Vita

Joachim JORI Niggemeyer
Geb. 1958, Bad Driburg/OWL

Als Autodidakt bin ich in meiner Arbeit frei, da ich Hochschuleinflüssen nicht unterliege. Es kann mir niemand sagen, was ich zu tun oder zu lassen habe, dass etwas falsch oder richtig sei, diese Unabhängigkeit macht mich glücklich.

Berufliche Stationen:

1974 Lehre Konditor 

1979 – 1985 Selbststudium Zeichnung und Aquarellmalerei

1984 – 1991 LBS Münster, Ausb./Arbeit zum Bausparkassen- u. Finanzierungskaufmann

1986 Beginn Öl- /Acrylmalerei 

1992 – 1995 Colonia Bausparkasse AG als Trainer, Ausb. zum Trainer für Kommunikation

1994, 95,97, Qualifikation, Weiterbildung „Systemischer Coach“, „Führungskräfte u.- Teamentwicklung“, „NLP Practitioner“, „Autogenes Training“,“Konfliktmanagement“, „Aufstellungsarbeit“.

1995 Beginn Cartoonzeichnung

1995 – 2010, Arbeit als freier Trainer / Coach/Dozent  in der Führungskräfte- und Teamentwicklung (Kunst/Malerei war ein Bestandteil in meiner systemischen Seminararbeit) 

1996 – 2015, Kunst/Malerei/Zeichnung, eigene Kursprogramme

2010 – heute, Kunst für und mit Unternehmen: www.eventpainting.de

2010 – heute, freischaffender Maler, Zeichner, Cartoonist

Ausstellungen / Solo

1988 Galerie Pferdestall Bad Driburg, „Quer-Schnitte“

1989 Studiotheater Saarbrücken, „Impression“

1997 Galerie Der Turm Königs Wusterhausen, „Mit meinen Augen…“

1997 Galerie Der Turm Königs Wusterhausen/Cartoons, „Fröhliche (Sch)Wei(h)nachten“

Schaffenspause

2011 Galerie Hotel Atlanta International Leipzig

2011 Galerie Altes Arresthaus Mayen

2011 Galerie am Steinweg Gera

2014 „Alles auf Pappe“ Galerie des RevueTheater am Palmengarten Leipzig

2015 Galerie der IHK zu Leipzig

2018 Galerie im ZwischenRaum, Monopol-Leipzig, „Gedankenflug trifft Realität“, Malerei

Ausstellungen / Gemeinschaft

1988 Hofgalerie Willebadessen, Stiftung Europ. Skulpturenpark e. V., Dauerausstellung

1989 Kunstverein Hofgeismar, „Ursprünglichkeit neben Symbol und Landschaft“

1990 Landratsamt Kassel 1990 Gemeinschaftsausstellung, Kunstkreis Hofgeismar mit Hans Menne/Herne

1991 Kunstverein Hofgeismar, „Menschen“

1991 Galerie Zeche Unser Fritz, Herne, mit Gad Astar/Israel „

2000 Landratsamt Lübben „Landschaft im Licht“

2011 Galerie der Sparkasse Koblenz, zu gunsten der Opfer der Naturgewalten Japan 

2015 Leipziger Kunstgalerie, „Morbide Kunst und verwunschene Orte“ WGT 

2015 Klosterforum Maria Laach b. Koblenz, „Kunst und Kirche“

Drei Menschen haben mich in meinem Tun ein Stück des Weges bestärkt und begleitet…

Mentoren:

  • Hans Menne, Maler u. Grafiker, Herne 
  • Prof. August Alexander Wendehals, Warburg/Westf., Maler
  • Willi Burmeister, Hamburg, Zeichner

Einschneidende Ergebnisse  

2010 Zäsur, Abschluss der Arbeit als freier Dozent / Trainer / Coach in der Kommunikation, Führungskräfte- und Teamentwicklung

ab 2010 freischaffender Maler, Zeichner u. Cartoonist

Wettbewerbe

1991 Wettbewerb zur Wende: „Thüringerwald – Reinhardswald“, Nominierung 

2013 Palm Award, Auszeichnung, drei Arbeiten,  „Certificate of Excellenz“

Projekte

1996 Eröffnung der „Kunstschule im Turm, Königs Wusterhausen/Berlin

2014-2015 Leipzig, Erstellung „Installation im öffentlichen Raum“, „Denk mal! „Toleranz fördern, Kompetenz stärken„, als ausführender Künstler

Publikationen /Bücher

2013 – 2015 Mücken mücken (Cartoon)

2010 – 2015 QuerSchnitte (Zeichnungen)